BLOGas.lt
Sukurk savo BLOGą Kitas atsitiktinis BLOGas

Akku Lenovo 42t4929

Mit der VG-170 lassen sich auch 3D-Fotos aufnehmen. Diese können auf einem konventionellen TV, Computer oder digitalen Bilderrahmen abgespielt werden – hierzu muss lediglich die neue Rot-Cyan-3D-Funktion ausgewählt werden. Und wer seine Bilder online mit Familie und Freunden teilen möchte, verwendet Eye-Fi-kompatible Speicherkarten.Mit ihrem 4- (VG-150) bzw. 5-fach-Weitwinkelzoomobjektiv und Technologien wie Gesichtserkennung, AF-Tracking und dem intelligenten i-Auto-Modus gelingen ganz einfach tolle Bildergebenisse. Vor Verwacklungen schützt ein digitaler Bildstabilisator. Darüber hinaus stehen verschiedene Magic Filter, wie man sie von den Olympus High-End-Kameras kennt, zur Verfügung. Für die Motivauswahl und das anschließende Betrachten gibt es ein 2,7 (VG-150) bzw. 3 Zoll großes Display.

Die VG-170 kommt für 149,00 CHF in den Farben Schwarz, Weiß oder Rot, die VG-160 für 129,90 CHF in den Farben Silber, Schwarz, Rot oder Orange und die VG-150 für 99,90 CHF in Silber oder Schwarz.Sony hat im Oktober letzten Jahres die vollständige Übernahme des Geschäfts aus dem Joint Venture zwischen Sony und Ericsson und damit den künftigen Alleingang angekündigt. Das Xperia S ist nun sozusagen das erste Sony Smartphone. Es besticht durch ein HD-Display und eine 12-Mpx-Kamera für HD-Videoaufnahmen (1080p).Im Rahmen der CES hat Sony mit dem Xperia S ein HD-Smartphone der neuen Xperia NXT-Reihe und interessante Extras – wie ein externes MiniDisplay fürs Handgelenk oder Hardware-Etiketten für lokale Interaktionen mit Handys – vorgestellt.

Sony Ericsson Xperia-S in den beiden erhältlichen Farben Schwarz und Weiss und mit optionalem externen Info-Display SmartWatch, das per Bluetooth-Funk u.a. SMS vom allen Androïd-Smartphones anzeigen kann.Als erster Vertreter der nächsten Xperia-Generation ist das Xperia S mit einem 1,5 GHz Dual-Core-Prozessor ausgestattet. Dadurch können HD-Filme flüssig und in gestochen scharfer Qualität auf dem ebenfalls HD-fähigen 4,3 Zoll Reality Display (1280 x 720 px) mit der Mobile BRAVIA Engine abgespielt werden.Die eingebaute 12 Megapixel-Kamera mit Sony Exmor R Sensor ermöglicht darüber hinaus, Videos in Eigenregie in bester HD-Qualität (1080p) zu drehen. Unvergessliche Momente lassen sich aber auch blitzschnell per Foto festhalten – die Kamera ist innerhalb von nur 1,5 Sekunden aus dem Standby-Modus für jeden Schnappschuss bereit. Auch die zweite Kamera auf der Frontseit ist übrigens HD-fähig und kann Videos vom Telefonierenden in 720p-Auflösung filmen.

Nikon hat mit der Nikon D4 ihr neues Flaggschiff unter den digitalen Spiegelreflexkameras vorgestellt. Die D4 bietet 16 Megapixel, 11 Serienbilder pro Sekunde, bis zu ISO 204’800, Full-HD-Video in diversen Bildraten und über HDMI-Ausgang. Für Videoaufnahmen können die volle Breite des Sensors als auch zwei Crop-Modi (DX-Format mit 1.5x und natives Format mit 2.7x) genutzt werden. Interessant sind auch der integrierte LAN-Anschluss sowie zwei Slots für CF- und die neuen XQD-Speicherkarten.Die Nikon D4 richtet sich an Fotografen, die allerhöchste Ansprüche an die Fotografie stellen. Die neue Profikamera im Nikon FX-Format bzw. Vollformat will neue Massstäbe setzten, was die Bildqualität, Geschwindigkeit und Präzision beim Fotografieren und Filmen anbelangt.Die Nikon D4 ist mit einem 16,2-Megapixel-Bildsensor im Vollformat (Nikon FX-Format) und mit der leistungsstarken Nikon-Bildverarbeitungsengine EXPEED 3 ausgestattet. Sie bietet eine extrem hohe ISO-Empfindlichkeit, die sich bis auf ISO 204’800 steigern lässt, sowie kompromisslose Leistung und Vielseitigkeit bei extremen Licht- und Umgebungsbedingungen.

Schnittstellen: Neben den heute üblichen Schnittstellen USB (Mini-USB-Buchse) und HDMI (mini-HMI-Buchse) verfügt die D4 über einen Netzwerkanschluss (RJ-45-Buchse für kabelgebundenes LAN). Weiter gibt es einen proprietären Anschluss, an dem der optionale WLAN-Transmitter WT-5 angeschlossen wird, sowie je einen Mikrofon-Eingang und Kopfhörer/Audioausgang (3.5mm Klinkenbuchsen).Datenübertragung: Dank eines leistungsstarken Datenkommunikations- und Steuersystems ist sowohl die kabelgebundene als auch Wireless-LAN-Dateiübertragung schneller und einfacher als je zuvor. Der neu entwickelte, kompakte Wireless-LAN-Adapter WT-5 stellt Wireless-LAN-Unterstützung bereit. Er bietet HTTP- und FTP-Verbindungsmodi und ermöglicht auch die gleichzeitige Freigabe mehrerer mit dem WT-5 ausgestatteter Kameras. Erstmals ist ein LAN-Anschluss (kabelgebundene Netzwerk bzw. Ethernet mit RJ-45-Buchse) ins Kameragehäuse integriert.

Jeder Aufgabe gewachsen
Manchmal kommt es auf jede Millisekunde an. Die verbesserte Bedienung der Nikon D4 ermöglicht es Fotografen, schnell auf sich ändernde Situationen zu reagieren.Intuitive horizontale und vertikale Bedienung: Für Hoch- und Querformat stehen identisch angeordnete Bedienelemente zur Verfügung. Sie sind praktisch positioniert, sodass in beiden Formaten eine intuitive Bedienung möglich ist.Vereinfachte Auswahl der AF-Betriebsart und AF-Messfeldsteuerung: ist jetzt möglich, während Sie durch den Sucher blicken.Präziser 3,2-Zoll-Monitor (8 cm Bilddiagonale) mit ca. 921‘000 Bildpunkten (Subpixel), grossem Betrachtungswinkel und automatischer Helligkeitssteuerung. Der Monitor bietet eine brillante Bildwiedergabe mit deutlich besserer Farbwiedergabe. Die Helligkeit des Monitors wird automatisch ans Umgebungslicht angepasst und Bilder können bei der Wiedergabe bis zu 46-fach vergrössert werden – eine grosse Hilfe, um die Schärfe zu überprüfen.

Optischer Glasprismensucher: bietet ca. 100 % Bildfeldabdeckung und 0,7-fache Vergrösserung (50 mm 1:1,4 Objektiv bei unendlich, -1,0 m-1). Der grosse Austrittspupillenabstand des Nikon-Suchers mindert die Ermüdung der Augen, wenn die Kamera während eines langen Zeitraums verwendet wird.Elektronischer virtueller Horizont mit zwei Achsen: ermöglicht Ihnen, sich zu vergewissern, ob die Kamera bei der Aufnahme horizontal und vertikal exakt ausgerichtet ist. Dabei können Sie sowohl auf dem LCD-Monitor als auch im Sucher die Kameraposition in Bezug auf die horizontale Ebene sowie ihre Neigung (Drehung nach vorne oder hinten) überprüfen.

Direktzugriff auf Picture-Control: über eine spezielle Taste statt über das Menü. Mit Picture-Control-Konfigurationen (Bildstile( lässt sich das Erscheinungsbild von Fotos und Videos durch die Einstellung von Parametern wie Schärfe, Farbsättigung und Farbton anpassen.
Die Nikon D4 ist auf Geschwindigkeit ausgelegt – aber nicht nur das. Funktionalität und Vielseitigkeit gehen Hand in Hand mit Bedienoptionen, die echte Vorteile liefern, wenn die Zeit drängt.Zeitrafferfilme (Intervallaufnahme): Die Nikon D4 erweitert die beliebte Zeitrafferfunktion in der Fotografie, indem sie Bilder als Filmdatei in der Kamera speichert. Diese können 24- bis 36‘000-mal schneller als normal abgespielt werden.HDR (High Dynamic Range): Bei dieser Funktion werden mit einer Betätigung des Auslösers zwei Aufnahmen gemacht (eine über- und eine unterbelichtete) und dann zu einem Bild zusammengefügt. Der Bereich kann um bis zu 3 LW ausgeweitet werden, um verschiedene Effekte zu erzielen, bei voller Farbsättigung und feinen Tonwertabstufungen. Der Übergang zwischen den beiden Belichtungen lässt sich anpassen und glätten, sodass das Ergebnis natürlicher wirkt.

Genaue Einstellung der Farbtemperatur: ermöglicht eine präzise Steuerung des Weissabgleichs. Der Farbton des Monitors im Live-View-Betrieb und der Weissabgleich des entstehenden Bildes können eingestellt und dadurch aufeinander abgestimmt werden. Die Farbtemperatur kann in 10-Kelvin-Schritten oder Mired-Einheiten manuell eingestellt werden.Vier Bildfeld-Optionen: Fotografen können zwischen verschiedenen Modi zum Beschneiden von Bildern wählen, die allesamt im Sucher optisch dargestellt werden. 5:4 (30,0 x 24,0 mm), 1,2x (30,0 x 19,9 mm) und DX-Format (23,4 x 15,6 mm).Bildbearbeitung und Videoschnitt in der Kamera: Bilder und Filme können direkt in der Kamera bearbeitet werden. Die Bearbeitungsmenüs enthalten viele nützliche Optionen, u.a. für NEF- (RAW-) Verarbeitung, das Ändern der Bildgrösse sowie Verzeichnungs- und Perspektivkorrektur. Ausserdem ermöglichen sie, gleichzeitig die Start- und Endpunkte von Filmclips festzulegen, sodass kein unnötiger Speicherplatz belegt wird.

Die Nikon D4 nutzt den neuen Akku EN-EL18 und das neue Ladegerät MH-26 (je eine Einheit im Lieferumfang). Der Akku bietet eine reduzierte Kapazität von 2000 mAh und erfüllt somit die neuen gesetzliche Auflagen in Japan.
Gemäss CIPA-Testverfahren sollen rund 2600 Fotoaufnahmen im Einzelbildmodus oder 5500 Fotos im Serienbildmodus möglich sein. Alternativ kann die D4 auch mit dem bestehenden, optionalen Netzteil Nikon EH-6 am Stromnetz betrieben werden .
Die Nikon D4 besitzt zwei Speicherkarten-Slots, je einen für konventionelle CompactFlash- und einen für XQD-Karten. Die D4 ist die erste Digitalkamera, die Speicherkarten des neuen XQD-Formats der Compact Flash Association (CFA) unterstützt.

Die neue XQD-Speicherkarte erlaubt, wie von der CFA am 7. Dezember 2011 angekündigt, eine weitaus schnellere Datenübertragung als CF- und SD-Karten und vereint in sich die Vorteile beider Kartentypen.Sie besitzt die bisher höchste verfügbare Datentransferrate und erlaubt eine Übertragung von der Karte zum Computer in hoher Geschwindigkeit, vergleichbar mit USB 3.0 oder sogar PC Express, sofern ein geeignetes Kartenlesegerät verwendet wird.Aufnahmeserien von bis zu 200 JPEG- und 100 NEF-Bildern sind aufgrund der höheren Busgeschwindigkeit möglich. Die D4 puffert bis zu 105 RAW- und 200 JPEG-Dateien mithilfe der XQD-Karte
Die neue Nikon D4 ist ab dem 16.02.2012 zu einem Preis von CHF 6’998.- erhältlich. Sie ersetzt die im Herbst 2009 eingeführte Nikon D3s, deren Produktion bereits eingestellt worden ist, und die nur noch in geringen Stückzahlen an Lager ist.

Patiko (0)

Rodyk draugams

Rašyk komentarą